WorkNC Job PreparationWorkNC Job PreparationWorkNC Job PreparationWorkNC Job PreparationWorkNC Job Preparation

Job Vorbereitung in WorkNC

Die Programmierung eines Jobs umfasst mehr als nur die Festlegung von Fräsbahnen. WorkNC enthält spezielle, auf den Einsatz mit CAM ausgerichtete, CAD-Funktionen, die vor der eigentlichen Programmierung eingesetzt werden können. Werkzeuge zur Automatisierung, etwa Sequenzen, vereinfachen die eigentliche Programmierung. Je weniger Zeit dazu nötig ist, den Job auf die Fertigung vorzubereiten, desto schneller ist er ausgeführt.

 

Eigenschaften im Überblick

  • Automatische Modellvorbereitung
  • Werkzeuge zur Teil-Analyse
  • Löcher und andere offene Flächen füllen
  • Generieren von Kurven
  • Werkzeug-Bibliotheken und Strategiebibliotheken

WorkNC stellt viele Werkzeuge bereit, um den Fertigungsprozess zu optimieren und zu automatisieren, so etwa CAD- und CAM-Automatisierungs-Funktionen. Andere Werkzeuge laufen ganz automatisch im Hintergrund. All diese auf CAM ausgerichteten Werkzeuge wurden speziell dafür entwickelt, die Job-Vorbereitung zu optimieren; so ist der Anwender in seiner Arbeit unabhängig von der Konstuktionsabteilung.

Ein vollständig automatisches Werkzeug dient der Sicherstellung von Datenintegrität und der Vorbereitung, während die Teile eingeladen werden. Viele CAM-Systeme benötigen eine sehr arbeitsintensive Nachbearbeitung der CAD-Daten und der Teile-Geometrie, bevor sie auch nur eine einzige Fräsbahn erzeugen. WorkNC hingegen erlaubt die Erstellung von Fräsbahnen direkt nach dem Einladen der Teile und der Initialisierung. Schon während des Ladens erzeugt WorkNC die notwendigen Informationen, um auf Anhieb kontinuierliche, kollisionsfreie und zuverlässige Fräsbahnen zu generieren.

Das CAD-Modul von WorkNC hat viele Funktionen, um die Arbeit des CAM-Programmierers zu unterstützen. Analyse-Werkzeuge erlauben zum Beispiel, die Eckradien eines Teils zu finden, die Entformungsschrägen zu bestimmen und zum Beispiel mögliche Hinterschnitte, ebene Flächen und vertikale Bereiche zu ermitteln.

Es lassen sich beliebige Schnitte durch das Objekt generieren und diese sogar in Kurven verwandeln. Werkzeuge zur Erzeugung von Flächen ermöglichen es, kleine Lücken in den Daten zu füllen. So lassen sich Oberflächen zusammenführen oder sehr schnell Löcher und Taschen vor dem Fräsen schließen.

Kurven lassen sich gleichfalls erzeugen, entweder im Raum, aus anderen Kurven oder aus der Geometrie des 3D-Modells. Diese Kurven können als Ausgangsdaten für 2D-Fertigungsfunktionen eingesetzt werden. Kurven können aber auch als Begrenzung von Werkzeugwegen eingesetzt werden oder als Leitkurven zur Erzeugung von Fräsbahnen.

Andere Werkzeuge in WorkNC werden dazu eingesetzt, den Programmierungsprozess weiter zu automatisieren. In Werkzeugbibliotheken lassen sich alle Eigenschaften eines spezifischen Werkzeugs speichern, sodass darauf jederzeit zurückgegriffen werden kann. Aus mehreren Fertigungsprozessen lassen sich Sequenzen zusammenstellen, und zwar mit allen wichtigen Parametern auf einmal, zum Beispiel in einer Bearbeitungs-Sequenz für die Hartbearbeitung. Sequenzen können sehr einfach aus bereits abgeschlossenen Fertigungsvorgängen erzeugt werden.