Vero Software ernennt neuen General Manager zur Steigerung der Bekanntheit der Konzernmarke in der DACH Region

Der führende Hersteller für CAM-Software Vero hat einen neuen General Manager ernannt, der das Geschäft weiterentwickeln und den Bekanntheitsgrad der Konzernmarke in der DACH-Region steigern soll.

Jean-Paul Seuren wird seine Aufgaben von der Geschäftsstelle des Unternehmens in Neu-Isenburg aus wahrnehmen. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Arbeit mit Fertigungssoftware-Anwendungen bei einer Anzahl anerkannter Namen wie Autodesk, Genius CAD Software, Aveva, VI Laboratories und Altium Europe.

Simon Lee, Direktor für die Region EMEA bei Vero, sagt dazu: „Die beeindruckende Erfolgsbilanz von Jean-Paul in den Bereichen Direktverkauf, Distributions-management und Softwarelizenz-Compliance wird Vero dabei helfen, sich im größten Markt Europas weiterzuentwickeln.“

Unsere vier Hauptmarken in der DACH-Region – Edgecam, Surfcam, VISI und WorkNC – sind alle mit einem hervorragenden Marktanteil aus eigener Kraft außerordentlich erfolgreich, aber es ist noch erhebliches Potential vorhanden, wenn sie unter dem Schirm der Vero Software vereint werden.“

Jean-Paul Seuren meint hierzu: „Die einzelnen Softwarenamen sind hoch angesehen, und wir verfügen über etliche sehr renommierte Kunden. Aber Vero ist der weltweit führende CAM-Entwickler, und ich freue mich darauf, mit meinen rund 50 Mitarbeitern in Deutschland Märkte und Umsätze zu steigern, indem wir die Marke Vero bekannter machen.

Bei meinen früheren Aufgaben ging es hauptsächlich um Direktverkauf, Vertriebswege und Lizenz-Compliance, und meine Erfahrung in diesen Bereichen wird mir dabei helfen, unser Geschäft in dieser wichtigen Region weiter-zuentwickeln.“

 

Vorherige  |  Nächstes